zum Inhalt der Seite

Love & Peace - Die Welt trägt Blume! - Lebens- und Modestile der 60er

Ausstellungen Natur- und Kulturgeschichte

Termine und Beginnzeiten

Samstag, 28. April 2018 bis Sonntag, 28. Oktober 2018

Information:

LOVE & PEACE – Die Welt trägt Blume!
Lebens – und Modestile der 60er

In den sechziger Jahren entstand unter den Jugendlichen die sog. Hippiebewegung, deren Hauptinhalt die Auflehnung gegen die Ideale der Mittelschicht waren. Gefordert wurde ein humanerer und friedvoller Umgang miteinander ganz im Sinne von "Love and Peace". Dieser Lebensstil wurde vor allem in der Musik und der Hippie Mode auffallend. Die Kleidung der sogenannten Love & Peace-Generation war daher kein Modestil - es war vielmehr eine Lebensauffassung die man auf dem Körper - für alle sichtbar - trug. Es war alles erlaubt was gefiel! Wichtig war nur, dass die eigene Kleidung sich keinem gängigen Modetrend unterwarf und auf diese Art das Gefühl der Freiheit, Unabhängigkeit, der Liebe und des Friedens vermittelte. Mini, Midi oder Maxi – figurbetont oder ausgestellt – Rüschen oder Glocken – Blumenmuster oder Uni – gebatikt oder gestrickt!

Die Sonderausstellung Love & Peace will neben der angepassten Mode der 60er und der Flowerpower-Kleidung aber auch die Aufbruchstimmung dieser Generation vermitteln, stellt Fragen wie zum Beispiel - Wie geht Frieden eigentlich? – und führt die BesucherInnen auf eine Reise zwischen Protest und Anpassung.

Veranstaltungsort:

Museum "Alte Textilfabrik", Weitra

Kontakt:

Museum Alte Textilfabrik
Adresse
Ehem. Firma "Hackl - K.u.K. Privilegierte Möbelstoffabrik", Oberbrühl 13
3970 Weitra

Info-Telefon
02856 20281 (während ÖZ)
0664 2415952 (außerhalb der ÖZ)

E-Mail
textilmuseum_weitra@a1.net

Web
www.textilstrasse.atweiterer Link
Öffnungszeiten
28.4.-28.10: Fr 13-18 Uhr u. Sa/So/Fei 10-18 Uhr, Besichtigungen u. Führungen (ab 4 Pers.) nVA auch außerhalb der ÖZ Mai-Okt


zum Veranstalter