zum Inhalt der Seite

Augustiner-Chorherrenstift Herzogenburg

 
Adresse
Prandtauerring 2
3130 Herzogenburg

Info-Telefon
02782 8311235

E-Mail
tourismus@stift-herzogenburg.at

Web
www.stift-herzogenburg.at


Objektbestand
16 Räume, 250 Objekte: Bedeutende Sammlung von sakralen Gegenständen, Münzen und Medaillen; mittelalterliche Handschriften und Frühdrucke; spätgotische Werke der Donauschule; bemerkenswert das "Antiken- und Raritätenkabinett" und der Bildersaal in seiner barocken Galeriegestaltung; gotische Tafelbilder, Altäre, Skulpturen und Glasgemälde; Festsaal, Bibliothek, Schatzkammer.

Öffnungszeiten
Besichtigung nur mit Führung! April-Okt.: tägl. 11, 14 u. 15:30 Uhr; Gruppen jederzeit nVA
ACHTUNG: Aufgrund von Corona können sich die Öffnungszeiten geändert haben. Bitte fragen Sie nach!

Besucherinformationen
anzeigen
Besucherservice
Besichtigung nur mit Führung! April-1.Nov: Sa/So/Fei 11, 14 u. 15:30 Uhr; Sonderführungen mit Kuriositätenkabinett nur mit Voranmeldung Mo-Fr 14 Uhr; Gruppen jederzeit nVA

Eintrittspreise
Erwachsene EUR 9,00
Senioren (mit Seniorenausweis) EUR 8,00
Schüler, Lehrlinge, Studenten (bis 26 Jahre), Präsenz- u. Zivildiener, Personen mit Behinderung (jeweils mit Ausweis) EUR 7,00
Gruppen (ab 15 Pers.) EUR 7,50/Pers.
Schulklassen (im Klassenverband, Begleitperson frei) EUR 5,00/Pers.
Familienkarte (für Inhaber des Familienpasses) EUR 17,00
Kinder (bis 7 Jahre) freier Eintritt
NÖ-Card (einmalig freier Eintritt, nicht gültig für Gruppen)

Museums-Shop
Verkaufsartikel vorhanden im Klosterladen von April bis Oktober tägl. 10-13 Uhr u. 13:30-15:30 Uhr

Gastronomie
Gastronomie im Ort

Ausflugsempfehlung
ehemalige Stiftskirche St. Andrä (Troger-Fresken), Kirche und Schloß Heiligenkreuz/Gutenbrunn (Maulpertsch-Fresken), Nußdorf ob der Traisen (Urzeitmuseum), Stift Dürnstein

Regionalverbund
KlösterreichNÖ Card
Verkehrsinformationen
öffentlich : Bahnhof Herzogenburg
PKW : Parkplätze vorhanden

Hintergrundinformationen
anzeigen
Rechtsträger
Stift Herzogenburg, 3130 Herzogenburg, Prandtauerring 2, Tel.: 02782 83112 35

Sammlungsgeschichte
Der Bau der barocken Stiftsanlage erfolgte im 18. Jahrhundert. Die Sammlungen wurde 1977 umgestaltet. Anlässlich der Sonderausstellung "900 Jahre Stift Herzogenburg - Zeitzeuge der Ewigkeit" wurde 2012 der Ausstellungsbereich neu gestaltet.

Barrierefreiheit
anzeigen
Information zur Barrierefreiheit
Barrierefrei zugänglich

aktuelle Veranstaltungen
anzeigen

Museen außerhalb von  Herzogenburg im Umkreis
anzeigen