zum Inhalt der Seite

Ausgrabungen "Wüstungen Hard und Kleinhard bei Thaya"

Adresse
Hardwald
3842 Thaya

Info-Telefon
02842 52663 (Gemeinde)
02842 52920 (Museum)
02842 31423 (Hr. Mag. Neuwirth)

E-Mail
gemeinde@thaya.gv.at

Web
www.thaya.at/www.univie.ac.at/wuestungsforschung/grabung.htm


Objektbestand
Reste eines mittelalterlichen Dorfes (Grundmauern, Mauerreste, zwei Brunnen mit Rekonstruktion der Brunnenstube).

Öffnungszeiten
jederzeit frei zugänglich
ACHTUNG: Aufgrund von Corona können sich die Öffnungszeiten geändert haben. Bitte fragen Sie nach!

Besucherinformationen
anzeigen
Besucherservice
Nähere Informationen im Museum Thaya!

Eintrittspreise
Freier Eintritt

Museums-Shop
Broschüren

Ausflugsempfehlung
Museum Thaya

Hintergrundinformationen
anzeigen
Rechtsträger
Kultur- und Museumsverein Thaya, ZVR-Zahl: 380764879

Museumsverein
Kultur- und Museumsverein Thaya, ZVR-Zahl: 380764879

Sammlungsgeschichte
1976 wurden 4 km östlich der Marktgemeinde Thaya auf einem bewaldeten Höhenrücken Mauerzüge entdeckt, die sich als Gebäudereste herausstellten. Es handelte sich hierbei um die Wüstung Hard, ein Dorf, das um 1100 angelegt wurde. Nach systematischen Ausgrabungen von 1977 bis 1989 kann die Freilichtanlage nunmehr öffentlich besichtigt werden. Weitere Grabungen erfolgten von 1990-2000.

aktuelle Veranstaltungen
anzeigen

Museen außerhalb von  Thaya im Umkreis
anzeigen