zum Inhalt der Seite

Wallfahrtsmuseum Maria Langegg

Karte wird geladen
 
Logo
Adresse
Maria Langegg 1
3642 Maria Langegg

Info-Telefon
0676 4105225

E-Mail
museum@maria-langegg.at

Web
www.niederoesterreich.at/ausflugszi...


Objektbestand
Das Wallfahrtsmuseum ist in den an die Wallfahrtskirche angrenzenden Bereichen des ehemaligen Servitenklosters untergebracht. Dazu gehören der westliche Kreuzgangsflügel, der Stiegenaufgang, die mit Malereien von Martin Johann Schmidt und Josef Adam Mölk ausgestattete Bibliothek und die beeindruckende Schatzkammer, das Oratorium sowie deren Vorräume. Thema ist die von der politisch-konfessionellen Situation in Niederösterreich um 1600 ausgehende Entwicklung des Wallfahrtswesens in Niederösterreich und seine durch örtliche Bräuche bedingte Ausformung. Die reiche Sammlung beinhaltet ca. 500 Objekte und besteht aus Votivbildern vom 17. bis zum 19. Jahrhundert, z. T. mit integrierten historischen Stadt- und Ortsansichten sowie vielfältigen Votivgaben (Wachsbilder, Stickereien, Brautkronen, Haararbeiten, Votivbildchen etc.). Die Baugeschichte von Kloster und Wallfahrtskirche wird mit Plänen und Archivalien dokumentiert. Zwei Themenwege, wovon einer durch die reizvolle Landschaft führt und vier thematische Rundgänge in der Kirche, erweitern mittels Schautafeln zur Geschichte von Maria Langegg und zur Wallfahrt in Niederösterreich die Ausstellung.

Öffnungszeiten
ganzjährig nVA
ACHTUNG: Aufgrund von Corona können sich die Öffnungszeiten geändert haben. Bitte fragen Sie nach!

Besucherinformationen
anzeigen
Besucherservice
Museumsführungen inklusive Bibliothek & Schatzkammer: Sa, So u. Fei jeweils 14 Uhr sowie nV

Vermittlungsangebot vorhanden
Eintrittspreise
Eintritt EUR 2,00
Führung (Kirche, Museum, Bibliothek, Schatzkammer): EUR 6,00
Führung ermäßigt: Gruppen (ab 10 Pers.), Schüler, Lehrlinge, Studenten (ab 16 Jahren), Senioren: EUR 5,00
Führungen für Schüler im Klassenverband (bei mind. 10 Kindern ist 1 Erwachsener frei): EUR 4,00
Freier Eintritt: Kinder bis 6 Jahre, Österreichische Fremdenführer (mit Ausweis), IG NÖ Museen und Sammlungen (mit Ausweis), Presse (mit Ausweis)
In allen Führungepreisen ist der Eintrittspreis enthalten.
Besucher des Diözesanmuseum St. Pölten erhatlen nach Vorweisen des Eintrittstickets EUR 1,00 Rabatt auf Eintritt bzw. Führung.

Museums-Shop
Verkaufsartikel vorhanden im Pilgerladen: Bücher, Andachtsgegenstände, Kunsthandwerk, Produkte der Region u.a.

Gastronomie
Gastronomie im Haus und im Ort (Klosterstüberl, Langegger Hof)

Ausflugsempfehlung
ehemalige Kartause Aggsbach-Dorf, Hammerschmiede und Mineralienzentrum Steinstadel Aggsbach-Dorf, Ruine Aggstein, Stift Melk, Stift Göttweig, Pfarrkirche Mauer bei Melk (Schnitzaltar), Stadt Melk, Stadt Krems, Stadt St. Pölten, Dunkelsteinerwald und Wachau

Verkehrsinformationen
öffentlich : Bushaltestelle in Maria Langegg
PKW : Parkplätze vorhanden

Hintergrundinformationen
anzeigen
Rechtsträger
Diözese St. Pölten, 3101 St. Pölten, Domplatz 1, Tel.: 02742 324, Fax: 02742 324-309

Sammlungsgeschichte
Seit Beginn der Wallfahrt um die Mitte des 17. Jahrhunderts wurden Votivgaben gesammelt. Die bestehende Schatzkammer und die Bibliothek wurden im Zuge des Kirchenbaues 1764-1773 eingerichtet. 1994 wurde ein Wallfahrtsmuseum eingerichtet, das 2008 neu gestaltet und eröffnet wurde.

aktuelle Veranstaltungen
anzeigen

Museen außerhalb von  Bergern im Dunkelsteinerwald im Umkreis
anzeigen