zum Inhalt der Seite

Schlossmuseum Loosdorf

Logo
Adresse
Loosdorf 1
2133 Loosdorf, Bezirk Mistelbach

Info-Telefon
02524 8222
0676 5249125 (Fr. Piatti)

E-Mail
gabriel@piatti.at

Web
www.piatti.at/schloss-loosdorf


Objektbestand
500m², 11 Räume: Prunkzimmer; Empire-Möbel; Scherben einer Porzellankollektion; eine 14.000 Stück umfassende Sammlung von Zinnfiguren in Dioramen.

Öffnungszeiten
Mai-Okt: nVA (ab 5 Pers.)
ACHTUNG: Aufgrund von Corona können sich die Öffnungszeiten geändert haben. Bitte fragen Sie nach!

Besucherinformationen
anzeigen
Besucherservice
Führungen und Museumspädagogik, Natur- u. Kulturgeschichtliche Ausstellungen, Konzerte, Lesungen, Theater, Vorträge, spezielles Kinderangebot ("Schloss erleben" und "Schloss erkunden")
Zinnfiguren giessen und bemalen.

Vermittlungsangebot vorhanden
Eintrittspreise
Erwachsene EUR 10,00
Kinder EUR 5,00
Gruppen (ab 10 Pers.) Erwachsene EUR 7,00
Gruppen (ab 50 Pers.) Erwachsene EUR 6,00
Führungspauschale EUR 50,00

Museums-Shop
Verkaufsartikel vorhanden: Zinnfiguren, Postkarten, Angebote aus der Region

Gastronomie
Gastronomie im Ort: Gasthof, Heurigenbetriebe und "offene Kellertüren" in der Umgebung, Café Zart in Staatz.

Ausflugsempfehlung
Zahlreiche Spazierwege in der nahen Umgebung z.B. "Literarische Markierungen eines Wanderweges" (Broschüre dazu im Schloss erhältlich), Ruine Staatz, Schloss Kirchstetten, in Tschechien: die Schlösser Lednice und Valtice

Regionalverbund
Österreichische Bernsteinstraße
Verkehrsinformationen
öffentlich : Bushaltestelle Loosdorf b.Staatz Schlossteich
PKW : Parkplätze vorhanden

Fremdsprachen
Englisch und Französisch nach Vereinbarung

Hintergrundinformationen
anzeigen
Rechtsträger
Mag. Alfons Piatti, 2133 Loosdorf 1, Tel.: 02524 8222 17

Museumsverein
Verein Schloss Loosdorf, ZVR-Zahl: 349814735

Sammlungsgeschichte
Gründer der Sammlung war der 1980 verstorbene Ökonomierat Ferdinand Piatti, welcher nach dem 2. Weltkrieg begonnen hatte, die Einrichtung der Prunkräume des stark beschädigten Schlosses Loosdorf zu erhalten. Seit 1959 sind sie öffentlich zugänglich und 1992-2002 sind die Ausstellungsräume neu- und umgestaltet worden.

aktuelle Veranstaltungen
anzeigen

Museen außerhalb von  Fallbach im Umkreis
anzeigen