zum Inhalt der Seite

Stadtmuseum Zwettl

 
Logo
Adresse
Sparkassenplatz 4
3910 Zwettl

Info-Telefon
02822 503601 (Museum)
02822 503129 (Tourist-Info)

E-Mail
stadtmuseum@zwettl.gv.at

Web
www.zwettl.gv.at/stadtmuseumwww.zwettl.info


Objektbestand
591 m², 7 Räume, ca. 600 ausgestellte Objekte: Marktwesen, Handwerk, Gewerbe und Zunftwesen; Stadtgeschichte und Bürgertum;
Dokumentation über Georg Ritter von Schönerer; "Sammlung Anton" (Kunstgegenstände, die in der Zwettler Familie Anton über zwei Generationen gesammelt wurden, Gemälde, Skulpturen, Möbel, Zinn, Waffen, Fayencen, Glas und Porzellan); Kuenringer; Walther von der Vogelweide.
Wechselnde Sonderausstellungen.

Öffnungszeiten
Mai-Okt: Fr 14-17 Uhr, Sa/So/Fei 10-12 u. 14-17 Uhr; Juli-Sept: zusätzlich Di-Do 14-17 Uhr u. nV; Gruppen nVA
ACHTUNG: Aufgrund von Corona können sich die Öffnungszeiten geändert haben. Bitte fragen Sie nach!

Besucherinformationen
anzeigen
Besucherservice
Führungen nach Voranmeldung

Informationen werden über "Speech Code" zur Verfügung gestellt. Mit diesen Codes werden am eigenen Handy mit entsprechender App und Headset Informationen vorgelesen. An der Kasse sind Headsets für die Verwendung der "Speech Codes" zu erwerben.

Begleitblätter für das Museum (auch in Englisch, Französisch, Tschechisch), Diaschau ?Jenseits der Donau? (über die Geschichte des Waldviertels von der ersten Besiedlung bis in die heutige Zeit).
Kinder von 4-12 Jahren können ihren Geburtstag im Stadtmuseum feiern. Dazu werden folgende Abenteuer angeboten:
* Es war einmal? - Welt der Märchen und Sagen
* Kleider machen Leute - von Burgfräulein, Knappen und Rittern
* Alte Spiele neu entdeckt - Glückshaus, Murmeln und Würfeln

Leider ist das Museum aufgrund der historischen Gegebenheiten im Alten Rathaus nicht barrierefrei zugänglich.

Eintrittspreise
Kinder (unter 6 Jahre) freier Eintritt
Kinder und Jugendliche (6-14 Jahre) EUR 1,00
Lehrlinge/Studenten/Präsenzdiener EUR 2,00
Erwachsene EUR 3,50
Familien EUR 6,00
Gruppen (ab 10 Pers.) EUR 2,00/Pers.
Schulklassen EUR 1,00/Kind
NÖ-Card (unbeschränkter Eintritt)

Führungskarte:
Erwachsene EUR 2,00
Kinder EUR 1,00

Gastronomie
Gastronomie im Ort

Ausflugsempfehlung
Privatbrauerei Zwettl, Zisterzienserstift Zwettl, Waldland, Freimaurermuseum Schloß Rosenau, Burg Rappottenstein, Käuterdorf Sonnentor, Mohndorf Armschlag

Regionalverbund
NÖ Card
Verkehrsinformationen
öffentlich : Bushaltestelle in Zwettl
PKW : Parkplätze vorhanden (beim Museum)

Fremdsprachen
Begleitblätter in Englisch, Französisch, Tschechisch

Hintergrundinformationen
anzeigen
Rechtsträger
Museumsverein Zwettl, ZVR-Zahl: 724221250

Museumsverein
Museumsverein Zwettl, ZVR-Zahl: 724221250

Sammlungsgeschichte
Am 13. März 1900 fasste der Gemeinderat der Stadt Zwettl den Beschluss, ein Heimatmuseum zu errichten. 1901 konstituierte sich ein Museumsausschuss, der das Museum am 15. Jänner 1904 eröffnete. Nach dem Tod von Georg Ritter von Schönerer, der in Rosenau bei Zwettl gelebt und als Abgeordneter im Reichsrat für Zwettl Bekanntheit erlangt hatte, übernahm die Stadt seinen Nachlass und richtete 1933 eine ?Schönerer-Sammlung? ein. Nach Verlusten im 2. Weltkrieg wurde das Museum in den Fünfzigerjahren wiederbelebt, doch konnte keine Neugestaltung erreicht werden. Teile der Sammlung wurden jedoch im Rahmen verschiedener Sonderausstellungen gezeigt. 1984 wurde auf Initiative von SR Prof. Friedel Moll ein Museumsverein ins Leben gerufen, der sich die Wiedererrichtung des Stadtmuseums zum Ziel setzte. Das neue Museum konnte am 25. April 1992 eröffnet werden.
Die Eröffnung des Dauerausstellungsbereichs "Sammlung Anton" erfolgte am 21. Juni 2003.

aktuelle Veranstaltungen
anzeigen

Museen außerhalb von  Zwettl-Niederösterreich im Umkreis
anzeigen