zum Inhalt der Seite

Museum "Franz Schubert und sein Freundeskreis"

Karte wird geladen
Adresse
Schlossplatz 1
3452 Atzenbrugg

Info-Telefon
02275 5234 (Gemeinde)
02275 5219 (Schloss während ÖZ)

E-Mail
freunde@schubertiaden-atzenbrugg.at

Web
www.atzenbrugg.atwww.schubertiaden-atzenbrugg.at


Objektbestand
10 Räume, ca. 540 Objekte: Gegenstände, die an das Leben und Werk Franz Schuberts und seiner Freunde erinnern z.B.: Bilder, Urkunden, Stammbäume, Büsten, Totenmaske, Erstdrucke von Kompositionen Schuberts, Faksimile vom Tagebuch Schuberts, Gästelisten, originale Heiratsdokumente, Münzen, Medaillen, Zeitungsberichte 1889, Briefe, Dokumente, Familienfotos aus dem Freundeskreis, Sonderbriefmarken, Biedermeiergitarre, Haarlocke Schuberts und Biedermeierkleider, Fahne "Männergesangverein Franz Schubert Atzenbrugg - Heiligenreich, 1902-1928", antike Lautenbänder, originale Grafiken von Herwig Zens; anschließender Park mit dem "Komponierhäuschen" Schuberts; Leihgabe: Klavier von 1864 (Schrimpf-Flügel), Schenkung: Ölgemälde nach Nowatz "Schubert in Liechtenthal".

Öffnungszeiten
Ostermontag-26. Okt: Sa 16-18 Uhr, So/Fei 15-17 Uhr u. ganzjährig nV (telefonisch)
ACHTUNG: Aufgrund von Corona können sich die Öffnungszeiten geändert haben. Bitte fragen Sie nach!

Besucherinformationen
anzeigen
Besucherservice
Fotografieren erlaubt, Führungen, auch für Gruppen (auch in englischer Sprache) nach Vereinbarung per E-Mail (Fr. Rakowitz) oder telefonisch (Gemeinde). Möglichkeit Filme am Museumsfernseher über Franz Schubert zu sehen, Schubertiaden, Schubertmusik mit Kopfhörer genießen auch im Biedermeiergarten im Liegestuhl, Bänke, Lehrpfad, Museumspädagogik, Konzerte im Frühjahr und Herbst.

Vermittlungsangebot vorhanden
Eintrittspreise
Erwachsene EUR 5,00
Kinder EUR 2,00
Gruppe EUR 2,00/Pers.
Schulklassen freier Eintritt

Museums-Shop
Verkaufsartikel vorhanden: Kataloge, Kunstdrucke und Kunstkarten des Schubertkreises, Ansichtskarten, Scherenschnitte -
CDs:"Atzenbrugger Tänze", "Kupelwieserwalzer", Franz Schubert und sein Freundeskreis (Kompositionen de

Gastronomie
Gastronomie im Ort

Ausflugsempfehlung
Komponierhäuschen am Schlossparkhügel, neu ausgepflanzter Biedermeiergarten, barocke Pfarrkirche in Heiligeneich (Fresken von Mölck), Figl-Museum in Rust, Schlosskapelle, zur "Aumühle" und Wasserfall der Perschling

Verkehrsinformationen
öffentlich : Bahnhof Atzenbrugg

Fremdsprachen
nach Vereinbarung: Englisch; Folderbeilagen in ungarischer, englischer, rumänischer und französicher Sprache

weitere Angebote
Lehrpfad: Vom Schloss in die Schlosskapelle, weiter im Garten zum Muschelgrottenbrunnen, dann auf den Hügel im Garten zum barocken Gartenpavillon, dem sogenannten "Schuberthäuschen".

Hintergrundinformationen
anzeigen
Rechtsträger
Verein "Komitee zur Förderung der Schubert-Gedenkstätte Schloss Atzenbrugg", ZVR-Zahl: 528814959

Museumsverein
Verein "Komitee zur Förderung der Schubert-Gedenkstätte Schloss Atzenbrugg", ZVR-Zahl: 528814959

Sammlungsgeschichte
1986 wurde das Museums in den historischen Räumen, dem Haupttrakt des Schlosses Atzenbrugg, eröffnet und ein Jahr später anlässlich des 190. Geburtstages des Komponisten wurden die Restaurierungsarbeiten im "Schubert-Saal" abgeschlossen. Zwei weitere Räume wurden 1988 in das Museum miteinbezogen. 1992 wurde der Museumstrakte fertig gestellt. Im Sommer werden in dem Schubert-Saal Schubertiaden veranstaltet.

Barrierefreiheit
anzeigen
Information zur Barrierefreiheit
teilweise barrierefrei: Erdgeschoß

aktuelle Veranstaltungen
anzeigen

Museen außerhalb von  Atzenbrugg im Umkreis
anzeigen