zum Inhalt der Seite

Schmiedemuseum Arbesbach

 
Adresse
Kamp 21
3925 Arbesbach

Info-Telefon
02813 7000 (Gemeinde)

E-Mail
gemeinde@arbesbach.at

Web
www.arbesbach.at


Objektbestand
3 Räume: Revitalisierte Hammerschmiede, Wehr und Wehrbach, drei Wasserräder für den Antrieb des großen Hammers und der Transmissionen; Kalteisensäge, Bohrmaschine, Schleifstein, Schmirgelmaschine; Esse, Werkzeuge und Werkstücke; Dokumentation über die Herstellung verschiedener Eisenteile.

Öffnungszeiten
April-Okt: tägl. 10-12 u. 13-17 Uhr; Gruppen nVA
ACHTUNG: Aufgrund von Corona können sich die Öffnungszeiten geändert haben. Bitte fragen Sie nach!

Besucherinformationen
anzeigen
Besucherservice
Führungen während der Öffnungszeiten, für Gruppen Anmeldung erforderlich

Eintrittspreise
Erwachsene EUR 4,00
Gruppen (ab 10 Pers.) EUR 3,00/Pers.
schulpflichtige Kinder EUR 2,00
Ermäßigungen für Grundwehrdiener, Familienpassinhaber und für Gruppen (ab 10 Pers.)
Mitglieder des Verschönerungsvereines Arbesbach haben freien Eintritt
NÖ Card (unbeschränkter Eintritt mit Führung)

Museums-Shop
Verkaufsartikel vorhanden: Ansichtskarten

Gastronomie
Gastronomie in der Nähe (1 km)

Ausflugsempfehlung
Burgruine Arbesbach ("Stockzahn des Waldviertels"), Bärenwald, Höllfall, Burg Rappottenstein, Hochmoor in der oberösterreichischen Nachbargemeinde Liebenau

Regionalverbund
NÖ CardWaldviertler Hochlandmuseen

Verkehrsinformationen
PKW : Parkplätze vorhanden

Hintergrundinformationen
anzeigen
Rechtsträger
Marktgemeinde Arbesbach, 3925 Arbesbach, Hauptplatz 35, Tel.: 02813 7000, Fax: 02813 7000-4

Museumsverein
Verschönerungs- und Dorferneuerungsverein Arbesbach, ZVR-Zahl: 963870610

Sammlungsgeschichte
Die Schmiede ("Kamper Hammer") wurde im Jahr 1802 gegründet. Nach der Pensionierung des letzten Besitzers beschloss die Gemeinde, das Gebäude zu revitalisieren. Die Eröffnung des Hammerwerkes erfolgte im Frühjahr 1992.

aktuelle Veranstaltungen
anzeigen

weitere Museen in Arbesbach
anzeigen
Museen außerhalb von  Arbesbach im Umkreis
anzeigen