zum Inhalt der Seite

Karmel Mayerling

Karte wird geladen
Adresse
Mayerling 3
2534 Alland

Info-Telefon
02258 2275

E-Mail
information@karmel-mayerling.at

Web
www.karmel-mayerling.org


Objektbestand
7 Räume, 357m², ca. 110 Objekte ausgestellt: Historische Darstellungen, diverse Originalgegenstände (Holz- und Prunksarg der Baronin Vetsera; Stiftungskelch) und eine Dokumentation zu den Geschehnissen; Teepavillon; ein Originalbrief von Kronprinz Rudolf; Faksimilebriefe von Mary Vetsera.

Öffnungszeiten
Nov-März: Sa/So/Fei 10-17 Uhr (letzter Einlass: 16.30 Uhr); April-Okt: Di-So 10-17.30 Uhr (letzter Einlass: 17 Uhr), Mo wenn Fei 10-17 Uhr; Gruppen nVA
ACHTUNG: Aufgrund von Corona können sich die Öffnungszeiten geändert haben. Bitte fragen Sie nach!

Besucherinformationen
anzeigen
Besucherservice
Führung: Besucherzentrum, Kirche, Teepavillon und Ausstellungsräume.
Audioguides vorhanden.

inkl. Behindertenparkplatz und behindertengerechtem WC

Eintrittspreise
Erwachsene: EUR 7,20
Kinder unter 6 Jahren: gratis
Kinder von 6-14 Jahren: EUR 4,20
Kinder über 14 Jahren: EUR 7,20
Gruppen ab 15 Personen: EUR 6,70/Person
Gruppen ab 15 Personen mit Führung: EUR 8,20/Person

Museums-Shop
Verkaufsartikel vorhanden: Bücher, Souvenirartikel, Karmelitengeist, Klosterlikör, Weine, Kerzen und Handarbeiten der Karmelitinnen.

Gastronomie
Gastronomie im Ort: Gasthaus "Zum Alten Jagdschloss" in der Nähe des Museums

Ausflugsempfehlung
Alland: Tropfsteinhöhle, gekennzeichnete Wanderwege. In der weiteren Region Helenental, Stift Heiligenkreuz.

Regionalverbund
NÖ Card
Verkehrsinformationen
öffentlich : Bushaltestelle Mayerling - Altes Jagdschloss
PKW : Parkplätze vorhanden (PKW und Bus)

Fremdsprachen
Geführte Führungen in Deutsch, Ausstellungsbeschriftung in Deutsch und Englisch
Audioguides in Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch und Italienisch

Hintergrundinformationen
anzeigen
Rechtsträger
Karmelkloster Mayerling, 2534 Alland, Mayerling 3, Tel.: +43 2258 2275

Museumsverein
Karmel St. Josef

Sammlungsgeschichte
Nach dem Selbstmord von Kronprinz Rudolf (1889), ließ Kaiser Franz Joseph das Jagdschloss als Sühnestätte in ein Karmelitinnenkloster umbauen. An der Stelle der heutigen Kapelle befand sich das Schlafzimmer, in dem die Tragödie stattfand.
Nach einer Umgestaltung wurde am 17. Oktober 2014 der Karmel Mayerling festlich eröffnet. Es wurde ein attraktives Besucherzentrum und eine Erweiterung der historischen Schauräume (mit Prunk-Sarg der Mary Vetsera) geschaffen. Weiters wurde der Park revitalisiert, ein Shop geschaffen und es ist nun der Teepavillon des Kronprinzen zu besichtigen.

Barrierefreiheit
anzeigen
Information zur Barrierefreiheit
Barrierefrei zugänglich

aktuelle Veranstaltungen
anzeigen

weitere Museen in Alland
anzeigen
Museen außerhalb von  Alland im Umkreis
anzeigen