zum Inhalt der Seite

Ruine Kollmitz mit Burgmuseum des Topographen Georg Matthäus Vischer

Adresse
Kollmitzgraben
3820 Raabs an der Thaya

Info-Telefon
0664 8632001 (Fr. Auer)
02846 365 (Gemeinde)

E-Mail
verein@kollmitz.at

Web
www.kollmitz.atwww.facebook.com/Ruine.Kollmitz


Objektbestand
1 Raum, 100 Objekte: Dokumentation über Leben und Werk des Topographen Georg Matthäus Vischer (*1628, Wenns/Tirol; +1696, Linz); Landkarten, Stiche. Außenbereich: Bergfried, Hungerturm, tlw. Folterkammer, Verlies, Zisterne.

Öffnungszeiten
Mai-Okt: nur bei Schönwetter Fr-So/Fei 10-16 Uhr; Juni-Sept. tägl. 10-17 Uhr; Gruppen nVA

Besucherinformationen
anzeigen
Besucherservice
Fotografieren erlaubt. Bei größeren Gruppen ist eine Voranmeldung bei der Jausenstation sinnvoll (Martina Rieder: +43 664 4615881)

Vermittlungsangebot vorhanden
Eintrittspreise
Erwachsene EUR 2,00
Kinder EUR 1,00
NÖ-Card (unbeschränkter Eintritt)

Museums-Shop
Verkaufsartikel vorhanden: T-Shirts, Postkarten

Gastronomie
Gastronomie vor Ort (Jausenstation auf der Ruine)

Ausflugsempfehlung
Burg Raabs, Klinger-Mausoleum

Regionalverbund
NÖ Card
Verkehrsinformationen
öffentlich : keine öffentliche Verbindung

PKW : Parkplätze vorhanden (in der Umgebung)

weitere Angebote
Sagenwanderungen um die Ruine, Kanuwanderung, Radweg Thayarunde; Lesungen

Hintergrundinformationen
anzeigen
Rechtsträger
Verein zur Erhaltung der Ruine Kollmitz, Hauptstraße 25, 3820 Raabs an der Thaya, ZVR-Zahl: 860418616

Museumsverein
Verein zur Erhaltung der Ruine Kollmitz, Hauptstraße 25, 3820 Raabs an der Thaya, ZVR-Zahl: 860418616

Sammlungsgeschichte
Die Burg wurde im 12. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt und im 14. Jahrhundert ein Landgericht "im Stock und Galgen" angeführt. Sie wechselte öfter den Besitzer und nach einem Brand 1703 wurde nichts mehr in die Burg investiert. Sie wurde dem Verfall preis gegeben.
1994 erwarb sie der Verein zur Erhaltung der Ruine Kollmitz und schenkte sie der Stadtgemeinde Raabs. Die in einem restaurierten Bereich der mittelalterlichen Burgruine untergebrachte Dokumentation geht auf eine Ausstellung über Leben und Werk des Tiroler Priesters und Topographen zurück, die am 25. Juni 1978 anlässlich der Wiederkehr des 350. Geburtstages Vischers eröffnet wurde. Die letzte Umgestaltung erfolgte 1996 anlässlich des 300. Todestages Vischers. Renovierungen wurden in den Jahren 2003 und 2012 durchgeführt.
Die Burg hat eine Vorgängerin auf der anderen Talseite westlich von Kollmitzgraben, deren Standort kaum mehr zu erkennen ist.

aktuelle Veranstaltungen
anzeigen

Museen außerhalb von  Raabs an der Thaya im Umkreis
anzeigen