zum Inhalt der Seite

Museum Hohenau an der March. Ortsgeschichte - Oskar Sima - Eisenbahn

 
Logo
Adresse
Hauptstraße 12
2273 Hohenau an der March

Info-Telefon
02535 31505 (Museum)
0677 62365061 (Museum Mobil)
02535 2307-0 (Gemeindeamt)

E-Mail
info@museumhohenau.at

Web
www.museumhohenau.atwww.hohenau.at


Objektbestand
Ortsgeschichte von Hohenau an der March mit Bildern; Objekten und Dokumenten zu Politik, Religion, Gebäuden, Alltagsleben,
Zuckerfabrik; Werkzeugsammlung im Keller (Schmied, Tischler, Schuster u.a.); Oskar Sima-Ausstellung mit Filmplakaten und kleinem Museumskino; Eisenbahnsammlung mit Schwerpunkt Kaiser-Ferdinand-Nordbahn und Landesbahn (Bez. Mistelbach/Gänserndorf).
Wechselnde Ausstellungen zu regionaler Kunst, Kultur und Geschichte.

Öffnungszeiten
Anfang Mai-Anfang Aug u. Anfang Sept-Anfang Nov: Sa/So/Fei 14-17 Uhr u. nV

Besucherinformationen
anzeigen
Besucherservice
Führungen nach Voranmeldung, Fotografieren erlaubt.

Eintrittspreise
Erwachsene EUR 2,00
Kinder, SchülerInnen, Studierende EUR 1,00 Euro
Familienkarte EUR 3,00
SchülerInnengruppen ab 15 Personen EUR 0,75
50 % Ermäßigung für InhaberInnen des NÖ Familienpasses.
Mitglieder des Museumsvereins haben ganzjährig freien Eintritt!

Museums-Shop
Kleiner Shop im Kassabereich mit hauseigenen Publikationen.

Gastronomie
Gasthöfe und Konditoreien vom Museum aus zu Fuß leicht erreichbar. Privatzimmer im Ort.

Ausflugsempfehlung
March- und Thayaauen, Kellerberg, Vogel.Schau.Plätze des Vereins Auring, Grenzübergang in die Slowakei auf einer einspurigen Brücke über die March. Weitere Ausflugs- und Besichtigungsmöglichkeiten siehe Homepage der Gemeinde Hohenau.

Verkehrsinformationen
öffentlich : von Wien mit der ÖBB (Nordbahn über Gänserndorf)
PKW : Wien - Gänserndorf - Hohenau oder Wien - Nordautobahn A5 - Zayatal, Parkplätze vorhanden.

Fremdsprachen
Basisinformation zur Dauerausstellung auf Englisch, Slowakisch, Tschechisch; Führungen nach Voranmeldung auf Slowakisch und Englisch.

Hintergrundinformationen
anzeigen
Rechtsträger
Marktgemeinde Hohenau an der March, 2273 Hohenau an der March, Rathausplatz 1, Tel: 02535 2307, Fax: 02535 230918, E-Mail: gemeindeamt@hohenau.at

Museumsverein
museum hohenau an der march - ortsgeschichte - oskar simar - eisenbahn, ZVR-Zahl: 415846461

Sammlungsgeschichte
In den 1930er Jahren begann der Lehrer und Heimatforscher Anton Schultes mit der Sammlung heimatkundlicher Objekte. 1936 wurden seine Sammlungen als "Heimatmuseum der Marktgemeinde Hohenau" der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Sein Nachfolger Prof. Robert Zelesnik erweiterte 1960 das Museum auf dem Dachboden der Hauptschule. Seit 1987 ist Wilhelm Swatschina der Kustos des Museums.
In den Jahren 1998-2000 wurde das Geburts-, Wohn- und Sterbehaus des Volks- und Filmschauspielers Oskar Sima in der Hauptstraße als neues Museumsgebäude adaptiert. 1998 wurde auch der Verein "Museum Hohenau an der March" gegründet. 2001 wurde das Museum im neuen Haus eröffnet.
Seit 2005 gibt es eine Museumspartnerschaft mit dem Záhorské Múzeum Skalica in der Slowakei.
2016 feierte das Museum Hohenau an der March sein 80jähriges Bestehen.

Barrierefreiheit
anzeigen
Information zur Barrierefreiheit
teilweise

aktuelle Veranstaltungen
anzeigen

Museen außerhalb von  Hohenau an der March im Umkreis
anzeigen