zum Inhalt der Seite

Österreichisches Zuckermuseum

 
Logo
Adresse
Minoritenplatz 1, Dachgeschoß
3430 Tulln

Info-Telefon
02272 60211534

E-Mail
sara.brodegger@agrana.com

Web
weiterer Link


Objektbestand
1 Raum, ca. 50 Objekte, zahlreiche Grafiken und Bilder: Entwicklung der Zuckergewinnung aus Zuckerrüben in den letzten 200 Jahren; Geschichte des Süßens; Zuckerfabrik um 1830 in Originalgröße; österreichische Erfinder aus dem Bereich Zuckergewinnung; Geschichte der Zuckerrübe.

Öffnungszeiten
ganzjährig: Mo-Mi 8-15.30 Uhr, Do 8-19 Uhr, Fr 8-12 Uhr (Anmeldung im Bürgerservice des Rathauses)

Besucherinformationen
anzeigen
Besucherservice
Führungen während der Öffnungszeiten (des Bürgerservice), auch in Kombination mit Führungen in der Zuckerfabrik Tulln von Oktober bis Dezember möglich, nur nach Voranmeldung bei Frau Brodegger

Eintrittspreise
Erwachsene EUR 2,00
Schüler EUR 1,00

Gastronomie
Gastronomie in der Nähe

Ausflugsempfehlung
Tullner Museen und Altstadt, Karner, Stadtturm, Salzturm, Römerausgrabungen

Verkehrsinformationen
öffentlich : Bahnhof Tulln
PKW : Parkplätze vorhanden (beim Museum)

Fremdsprachen
Englisch nach Vereinbarung

Hintergrundinformationen
anzeigen
Rechtsträger
Verein "Österreichisches Zuckermuseum Siegendorf", ZVR-Zahl: 196596045

Museumsverein
Verein "Österreichisches Zuckermuseum Siegendorf", ZVR-Zahl: 196596045

Sammlungsgeschichte
Das österreichische Zuckermuseum wurde im Jahr 1986 gegründet und war ursprünglich in Siegendorf im Burgenland untergebracht. 1998 übersiedelte es - mit neuem Konzept - nach Tulln (Standort einer Zuckerfabrik) in die Räumlichkeiten der Museen im Minoritenkloster. Die Eröffnung erfolgte am 1. Oktober 1998.

aktuelle Veranstaltungen
anzeigen

Museen außerhalb von  Tulln an der Donau im Umkreis
anzeigen