zum Inhalt der Seite

Museum Niederösterreich (Haus der Geschichte Niederösterreich, Haus der Natur)

Adresse
Kulturbezirk 5
3100 St. Pölten

Info-Telefon
02742 908090

E-Mail
info@museumnoe.at

Web
www.museumnoe.atwww.gedächtnisdeslandes.atwww.facebook.com/MuseumNOE


Objektbestand
Bebaute Fläche 3.100 m², Bruttogeschoßfläche rund 10.000 m², Museumsgarten rund 2.500 m²: Das Museum Niederösterreich gliedert sich in das Haus der Natur und das Haus der Geschichte. Das Haus der Natur im Museum Niederösterreich ist mit rund 40 verschiedenen Tierarten der einzige Zoo Österreichs mit ausschließlich heimischen Tierarten. Zahlreiche interaktive Stationen machen den Lebensraum Niederösterreich vom Donaubecken bis zum Gletscher zum Erlebnis. Das Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich wurde am 10. September 2017 auf rund 550 m² Ausstellungsfläche eröffnet.

Öffnungszeiten
ganzjährig: Di-So/Fei 9-17 Uhr; Gruppen nVA

Besucherinformationen
anzeigen
Besucherservice
Jeden 1. Sonntag im Monat:
13-17 Uhr: Familiennachmittag
15 Uhr: MikroLabor
Jeden Sonntag und Feiertag:
14 Uhr: Museumstour


Eintrittspreise
Erwachsene EUR 10,00
Ermäßigt EUR 9,00
Familien EUR 20,00
Kinder und Jugendliche (7-18 Jahre) EUR 5,00

Jahreskarte Erwachsene EUR 22,00
Jahreskarte Familien EUR 45,00

Führungsbeitrag EUR 3,20/Pers.
Führung pro Familie (max. 2 Erw, 4 Kinder) EUR 6,40
NÖ-Card (Einmaliger Eintritt, ausgenommen Sonderveranstaltungen)

Museums-Shop
Shop mit breitem Angebot: Literatur, Spiele, Kunstdrucke

Gastronomie
Museumskaffee "Pan Pan", Lokale im Regierungsviertel

Regionalverbund
Kulturbezirk St. PöltenNÖ CardTopausflugsziele Niederösterreich
Verkehrsinformationen
öffentlich : ÖBB Westbahn, Bhf. St. Pölten, Fußweg 10-15 Minuten oder Wieselbusse bis Regierungsviertel
PKW : A1, S33 Abfahrt St. Pölten Ost Richtung Landhaus, Parkgarage "Kulturbezirk"

Hintergrundinformationen
anzeigen
Rechtsträger
NÖ Museum Betriebs GmbH, 3109 St. Pölten, Kulturbezirk 5

Sammlungsgeschichte
Im Zuge der Errichtung eines Kulturbezirks in St. Pölten wurde am 15. September 2000 der Grundstein für das neue Museumsgebäude gelegt. Dieses wurde nach Plänen des Architekten Hans Holleins geschaffen und verband die Sammlungsschwerpunkte Geschichte, Kunst und Natur. Das Gebäude wurde von 14.-17. November 2002 eröffnet.
Die zweite Ausbauphase des Landesmuseums Niederösterreich ist seit November 2009 vollendet (Eröffnung am 13. November 2009). Das Bauvorhaben wurde vom Architektenteam RATAPLAN aus Wien geplant, das unter behutsamer Bezugnahme auf die Hollein-Architektur, die erforderlichen Baumaßnahmen realisierte.
Der Eingangsbereich samt Foyer wurden großzügig geöffnet und ein barrierefreier Zugang mittels Lift aus der Tiefgarage ins Zentrum des Kulturbezirks und insbesondere ins Museum ist nun gewährleistet.
Die neue Platzgestaltung zwischen Museum, Archiv, Bibliothek und Festspielhaus bietet Ruhemöglichkeiten für Besucher und Spaziergänger.
Mit der Schaffung einer eigenen Gastronomie inklusive Pavillon für die warme Jahreszeit am Vorplatz und Erweiterung des Platzangebots gartenseitig wurden die Servicebereiche optimiert.

Für den Bereich Landesgeschichte steht nunmehr eine zusätzliche Fläche im Umfang von rund 300 m² zur Verfügung. Dieser Raum beherbergt Sonderausstellungen zu Themen der Kulturgeschichte des Bundeslandes Niederösterreich.

Seit 1.8.2016 hat sich der Name des Museums von "Landesmuseum Niederösterreich" auf "Museum Niederösterreich" geändert. Das Museum Niederösterreich beinhaltet das "Haus der Natur" und das "Haus der Geschichte". Per 31.7.2016 wurden die laufenden Kunstausstellungen sowie die Dauerausstellung Kunst geschlossen.
Am 10. September 2017 wurde das Haus der Geschichte eröffnet.

Barrierefreiheit
anzeigen
Information zur Barrierefreiheit
ja

aktuelle Veranstaltungen
anzeigen

Museen außerhalb von  Sankt Pölten im Umkreis
anzeigen