zum Inhalt der Seite

Erstes Österreichisches Tischlereimuseum

Adresse
Sandtorgasse 9
3380 Pöchlarn

Info-Telefon
02757 2310
02742 85119171 (Landesinnung)
01 9661006 (Kustos)

E-Mail
kultur@poechlarn.at

Web
weiterer Link


Objektbestand
Objekte zu Handwerksberufen wie Tischler, Zimmermeister, Fassbinder und Drechsler; alte Werkzeuge und Geräte; Kleinmaschinen; Kleinmöbeln; Stoßbänke; Äxte; eine Zunfttruhe der Tischler (wertvolle und aufwändig gearbeitete Holztruhe, die in mehrjähriger Arbeit von den Meisterschülern angefertigt wurde); vier Modelle zu den Bauphasen der Pfarrkirche von St. Martin; Musterbeispielen; Fachliteratur.

Öffnungszeiten
ganzjährig nV (telefonisch)
ACHTUNG: Aufgrund von Corona können sich die Öffnungszeiten geändert haben. Bitte fragen Sie nach!

Besucherinformationen
anzeigen
Eintrittspreise
Freie Spende

Gastronomie
Gastronomie im Ort

Verkehrsinformationen
öffentlich : Bahnhof Pöchlarn
PKW : Parkplätze vorhanden

Hintergrundinformationen
anzeigen
Rechtsträger
Landesinnung der Tischler für Niederösterreich, 3100 St. Pölten, Landsbergerstraße 1

Sammlungsgeschichte
In der Zeit zwischen 1976 und 1978 wurde das Museum gegründet und eingerichtet. Ursprünglich wurde das Museum im sogenannten Ibler-Haus eröffnet. Ein Teil der Waschküche diente hier als Werkstätte. Anschließend wurde das Museum in den ersten Stock des Nibelungenhofes umgesiedelt, wo es bis zum Umbau des Nibelungehofes auch blieb. Während der Umbau- und Renovierungsarbeiten musste das Museum für die Dauer von etwa einem halben Jahr in einen Container zwangsumgesiedelt werden. Nach dieser Umbauphase erhielt das Tischlermuseum seinen auch heute noch bestehenden Platz im Nibelungenhof.

aktuelle Veranstaltungen
anzeigen

Museen außerhalb von  Pöchlarn im Umkreis
anzeigen