zum Inhalt der Seite

Gedenkraum 1945

Adresse
Dorfstraße 3
2802 Hochwolkersdorf

Info-Telefon
02645 8222

E-Mail
gemeinde@hochwolkersdorf.at

Web
weiterer Link


Objektbestand
1 Raum, 175 Objekte: Raum, in dem Anfang April 1945 Oberfeldwebel Ferdinand Käs mit den Sowjets über die kampflose Übergabe Wiens und Dr. Karl Renner mit Generaloberst Aleksej Zeltov über die Zukunft Österreichs verhandelte; Fotos, Dokumente und Diaschau.

Öffnungszeiten
ganzjährig: Mo-Fr 8-11 u. 13-15 Uhr, Sa/So/Fei sowie Gruppen nVA

Besucherinformationen
anzeigen
Besucherservice
Führungen nach Voranmeldung, spezieller Programmvorschlag für Reisegruppen ab 20 Personen mit Besichtigung des Gedenkraumes, Auskunft am Gemeindeamt, Tel.: +43 2645 8222.
Audiovisuelle Medien: Diaschau

Eintrittspreise
Erwachsene EUR 2,00
Kinder und Gruppen ab 12 Personen EUR 1,00/Pers.

Gastronomie
Gasthaus in der Nähe

Ausflugsempfehlung
Bauernmuseum in Wiesmath, Keltische Wallanlage in Schwarzenbach, Burgbesichtigung in Forchtenstein

Verkehrsinformationen
öffentlich : Südbahn bis Wiener Neustadt, Buslinie (Stadtwerke oder Partsch)
PKW : Südautobahn, Abfahrt Lanzenkirchen - ca. 12km bis Hochwolkersdorf, Parkplätze vorhanden

Hintergrundinformationen
anzeigen
Rechtsträger
Gemeinde Hochwolkersdorf, Dorfstraße 3, 2802 Hochwolkersdorf, Tel.: 02645 8222, E-Mail: gemeinde@hochwolkersdorf.at

Sammlungsgeschichte
Im Jahre 1989 fasste die Gemeinde Hochwolkersdorf den Plan, eine permanente zeitgeschichtliche Ausstellung einzurichten, welche an die historischen Ereignisse erinnern soll, die sich im April 1945 in Hochwolkersdorf zugetragen haben. Hier trafen Oberfeldwebel Käs als Vertreter des österreichischen Widerstandes und Dr. Karl Renner mit dem Kommando der Sowjetarmee zusammen.
Das Museum, betreut vom Österreichischen Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum, wurde am 26. April 1981 eröffnet.

aktuelle Veranstaltungen
anzeigen

Museen außerhalb von  Hochwolkersdorf im Umkreis
anzeigen