zum Inhalt der Seite

Stadtmuseum "Alte Hofmühle"

Adresse
Mühlenring 2
2020 Hollabrunn

Info-Telefon
0676 4223237 (HR Prof. Dr. Bezemek)
0664 73945274 (Ing. Altmann)

E-Mail
museum.altehofmuehle@gmx.at

Web
www.altehofmuehle.atwww.hollabrunn.gv.at


Objektbestand
Regionalgeschichtliche Sammlung des Bezirks Hollabrunn, Arbeitswelt, Münzen und Gerätschaften; Dauerausstellungen im EG: "Habaner Keramik"; im OG: "25 Jahre Neue Archäologie" (Gerhard Hasenhündl, seit 2008), "100 Jahre Stadt Hollabrunn" (Ernst Bezemek, Friedrich Ecker, seit 2008, 2020 überarbeitet), Heribert Potuznik Gedenkraum, Die Pragerstraße

Öffnungszeiten
Ende Mai-Anfang Nov: So/Fei 9.30-11.30 Uhr; Gruppen jederzeit nVA

Besucherinformationen
anzeigen
Besucherservice
Information und Anmeldung für Führungen:
Obmann Ing. Klaus Altmann (0664 73945274, klaus.altmann48@gmail.com)
oder bei
HR Prof. Dr. Ernst Bezemek (0676 74223237, ernst.bezemek@gmx.at)

Eintrittspreise
Erwachsene EUR 2,50
Schüler, Studenten, Pensionisten EUR 1,50
Gruppen ab 20 Pers. EUR 1,50
Familienkarte EUR 5,00

Museums-Shop
Literatur

Gastronomie
Gasthöfe im Ort

Ausflugsempfehlung
Brandlhof in Radlbrunn (ca. 18km entfernt), Ignaz Joseph Pleyel Museum in Ruppersthal (ca. 18km entfernt), Krahuletzmuseum in Eggenburg (ca. 24 km entfernt)

Verkehrsinformationen
öffentlich : Schnellbahn ab Wien
PKW : Abfahrt Hollabrunn Nord - bei Ampel links abbiegen - Aspersdorferstraße überqueren - dann in ca. 150m links (alter Torbogen). Parkplätze vorhanden.

Hintergrundinformationen
anzeigen
Rechtsträger
Stadtgemeinde Hollabrunn, Rathaus, 2020 Hollabrunn, Hauptplatz 1, Tel.: 02952 2102-0 oder 02952 3335-29

Museumsverein
Hollabrunner Museumsverein, ZVR-Zahl: 069969321

Sammlungsgeschichte
Das heutige städtische Museum wurde 1903 begründet, nachdem bereits vorher private Sammlungen in Hollabrunn vorhanden waren.
1911 wurde die bestehende Urgeschichtssammlung des Uhrmachers Rupprecht in das Museum aufgenommen. Ebenso wurde die Sammlung Mattula aus Unter-Retzbach, die aus urgeschichtlichen Funden, aber auch heimat- und volkskundlichen Gegenständen sowie einer Weinbau- und Rechtssammlung bestand, in das Museum eingegliedert. Die stark vergrößerte Sammlung wurde schließlich in einem leerstehenden Gebäude am Pröllplatz neu aufgestellt.
2008 von Mag. Gerhard Hasenhündl neu gestaltete Ausstellung "25 Jahre Neue Archäologie" ist als Dauerausstellung konzipiert.

Barrierefreiheit
anzeigen
Information zur Barrierefreiheit
ja, nur Untergeschoss

aktuelle Veranstaltungen
anzeigen

Museen außerhalb von  Hollabrunn im Umkreis
anzeigen