zum Inhalt der Seite

Städtisches Museum Neunkirchen

Adresse
Stockhammergasse 13
2620 Neunkirchen

Info-Telefon
02635 61147

E-Mail
museum@neunkirchen.gv.at

Web
https://www.facebook.com/MuseumNeun...www.neunkirchen.gv.at


Objektbestand
15 Räume, 800 m², über 1500 Objekte ausgestellt; Freigelände: Archäologie; Mineralogie; Paläontologie; Stadtgeschichte; Volkskunde; Wirtschaftsgeschichte und Religionsgeschichte; Rekonstruktion eines keltischen Kriegergrabes; römische Funde aus Neunkirchen; Höhlenbär- und Mammutfunde; die Abgüsse des Struthiosaurus austriacus; originale Zunfttruhen und Gerichtswerkzeuge des Marktrichters; Biedermeierzimmer; experimentalarchäologische Rekonstruktionen (Museumsgarten).

Öffnungszeiten
ganzjährig: Fr/Sa 14-18 Uhr

Besucherinformationen
anzeigen
Besucherservice
Parkplätze und Garten sind barrierefrei zugänglich.
Toiletten sind nicht barrierefrei zugänglich.
Eingangsbereich und Ausstellung sind teilweise barrierefrei zugänglich.

Eintrittspreise
Erwachsene EUR 5,00
Erwachsene Gruppe (ab 8 Pers.) EUR 3,00/Pers.
Kinder u. Jugendliche (bis 15 Jahre) freier Eintritt
Schüler u. Studenten (bis 27 Jahre) EUR 3,00
Schulgruppen mit Lehrpersonal: freier Eintritt
NÖ Card (unbeschränkter Eintritt mit Führung)

Gastronomie
Gastronomie im Ort

Regionalverbund
NÖ CardSchwarzataler Museen

Verkehrsinformationen
öffentlich : Bahnhof Neunkirchen
PKW : Parkplätze vorhanden

Hintergrundinformationen
anzeigen
Rechtsträger
Stadtgemeinde Neunkirchen, 2620 Neunkirchen, Hauptplatz 1, Postfach 37, Tel.:02635 62531-0, Fax: 02635 62531-14

Museumsverein
Stadtgemeinde Neunkirchen

Sammlungsgeschichte
Die Absicht in Neunkirchen ein "Local-Museum" einzurichten, bestand seit dem Jahr 1893, jedoch erfolgte die Gründung erst 1910/11 nach einer kulturgeschichtlichen Ortsausstellung, die starken Anklang gefunden hatte. Nach dem 1. Weltkrieg wurde die stark beschädigte Sammlung als "Städtisches Museum" neuerlich im Rathaus aufgestellt. 1939 enthielt das Museum fast 4.000 Objekte, so dass neue Räumlichkeiten gesucht werden mussten. Bis 1940 wurde das Wohnhaus des ehemaligen Bürgermeisters Dr. Stockhammer zu diesem Zweck adaptiert. Nach einem größeren Umbau 1960/61 wurde das Museum als "Heimatmuseum" am 25. März 1961 wiedereröffnet. Seit 2005 findet eine schrittweise Erneuerung und Modernisierung des Museums, seiner Sammlungen und der Ausstellung statt. Am 1. April 2011 wurde dem Museum sein alter Name "Städtisches Museum" zurückgegeben.
Am 7. April 2019 wurde die paläontologische Sammlung neu eröffnet.

Barrierefreiheit
anzeigen
Information zur Barrierefreiheit
teilweise barrierefrei

aktuelle Veranstaltungen
anzeigen

Museen außerhalb von  Neunkirchen im Umkreis
anzeigen