zum Inhalt der Seite

Museum für Zeitgeschichte im Hacker Haus

 
Logo
Adresse
Hauptstraße 10
2822 Bad Erlach

Info-Telefon
02627 46530

E-Mail
office@hacker-haus.at

Web
www.hacker-haus.atweiterer Link


Objektbestand
4 Räume, ca. 300 m², rund 120 ausgestellte Objekte: Was ist Judentum? Religiöse Feste und Bräuche werden in Filmausschnitten erlebbar und umfangreiche 3D-Rekonstruktionen laden zum Erkunden der niederösterreichischen Synagogen ein. Eine interaktive Gemeindenkarte ermöglicht dem Besucher in die jüdische Vergangenheit der gesamten Region Bucklige-Welt-Wechselland einzutauchen und selbst zu den Orten und Personen zu recherchieren. Am Beispiel der Familie Hacker wird der Besucher auf eine Zeitreise in das jüdische Erlach der Zwischenkriegszeit mitgenommen. Anhand zahlreicher Hörstationen mit spannenden Zeitzeugenberichten, Fotos und Dokumenten erhält man Einblicke in das Leben einer gut integrierten und bekannten Erlacher Familie. Am Ende der Ausstellung lädt ein Gedenkraum der besonderen Art zur Besinnung ein.

Öffnungszeiten
ganzjährig: Sa 10-17 Uhr, So/Fei 10-17 Uhr; geschlossen: Ostermontag, Pfingstmontag und Weihnachtsferien
ACHTUNG:2Aufgrund von Corona können sich die Öffnungszeiten geändert haben. Bitte fragen Sie nach!

Besucherinformationen
anzeigen
Besucherservice
Samstags um 11 Uhr Führung durch die Ausstellung. Anmeldung für Gruppen ab 10 Personen erforderlich (Sonderöffnung Montag bis Mittwoch möglich). Fotografieren erlaubt.
Audiovisuelle Medien: Interaktive Karten, Videos, Medienstationen.

Vermittlungsangebot vorhanden
Eintrittspreise
Erwachsene EUR 5,00
Kinder und Jugendliche (bis 15 Jahre) gratis
Schüler, Lehrlinge, Präsenz- und Zivildiener, Studenten bis 27, Behindertenausweis EUR 2,50
Führungsgebühr EUR 2

Gruppeneintritte (ab 10 Pers.) mit Führung:
Erwachsene (inkl. Verkostung von Koscherem Wein) EUR 7,00
Lehrlinge, Präsenz- und Zivildiener, Studenten bis 27, Behindertenausweis EUR 3,50
Schüler EUR 2,50
Pensionistenverbände (inkl. Verkostung von Koscherem Wein, Reiseleitung gratis) EUR 5,00

Museums-Shop
Verkaufsangebot im angegliederten Weltladen vorhanden: Publikationen, Schokolade, Knabbereien, ?

Gastronomie
Gastronomie im Haus (angegliederter Weltladen)

Ausflugsempfehlung
Ulrichskirche
Therme Linsberg-Asia
PIZ 100 Pitten
Bourbonenweg Lanzenkirchen

Verkehrsinformationen
öffentlich : Bahnhof Erlach (Aspangbahn)
PKW : Parkplätze vorhanden.

Fremdsprachen
Englisch

weitere Angebote
Verkostung von koscherem Wein, Konzerte, Lesungen, Gedenkveranstaltungen, Feste

Hintergrundinformationen
anzeigen
Rechtsträger
Marktgemeinde Bad Erlach: Fabriksgasse 1, 2822 Bad Erlach, 02627/48214

Sammlungsgeschichte
Die Geschichte des heutigen Museums für Zeitgeschichte im Hacker Haus beginnt im Jahr 2016 mit dem Start des Forschungsprojekts >Die jüdische Bevölkerung der Region Bucklige Welt-Wechselland<, in dem die Geschichte der jüdischen Bevölkerung in 26 Gemeinden der Region von 1848 bis bis Ende des zweiten Weltkriegs erforscht wird. Im Jahr 2017 wurde das ehemalige Wohnhaus der Familie Max Hacker von der Marktgemeinde Bad Erlach angekauft, um darin ein Zeitgeschichtemuseum unterzubringen. Nach einer umfassenden Sanierung wird das Museum mit der Dauerausstellung >Die Familie Hacker - Jüdisches Leben in Bad Erlach< 2019 eröffnet.

Barrierefreiheit
anzeigen
Information zur Barrierefreiheit
Barrierefrei zugänglich inkl. Toiletten, Vitrinen und Installationen auf Rollstuhlhöhe, Hörbücher für Sehbehinderte

aktuelle Veranstaltungen
anzeigen

weitere Museen in Erlach
anzeigen
Museen außerhalb von  Erlach im Umkreis
anzeigen