zum Inhalt der Seite

Wienerwaldmuseum Eichgraben

 
Adresse
Hauptstraße 17, ehem. Fuhrwerkerhaus
3032 Eichgraben

Info-Telefon
02773 46904 (Museum)
02773 46231 (Gemeinde)

E-Mail
info@wienerwaldmuseum.at

Web
www.wienerwaldmuseum.atwww.facebook.com/Wienerwaldmuseumwww.eichgraben.at


Objektbestand
5 Räume, Freigelände: Geschichte der Gemeinde und des Wienerwalds; Geologie, Archäologie, Handwerk, Kulturgeschichte; Nachbau einer Wienerwaldhöhle (KuMsthöhle); Experimentiermöglichkeiten (z.B. Mikroskop, Härtegrade der Mineralien); Bronzezeit-Wallanlage; Heilpflanzen; Höhensiedlung; Jungsteinzeit; Mineralien; Römerwege-Hügelgräber; Freigelände mit historischer Grabstätte, Kohlenmeiler und Gerätestadel.
Wechselnde Sonderausstellungen.

Öffnungszeiten
Mi/Do 8-12 Uhr, Sa/Fei 14-17 Uhr, So 10-12 u. 14-17 Uhr, Gruppen nVA

Besucherinformationen
anzeigen
Besucherservice
Experimentiertisch, Hörstation
Führungen nach Vereinbarung
Lebendiges Handwerk

Eintrittspreise
Erwachsene EUR 4,00
Schüler, Präsenz- und Zivildiener, Studenten und Senioren (alle mit Ausweis) EUR 2,50
Kinder bis 6 Jahre freier Eintritt!

Familienkarte EUR 8,00
Gruppen ab 10 Personen EUR 3,00/Pers.
Schulgruppen EUR 1,50/Pers.

"Lebendiges Handwerk" zusätzlich EUR 2,50/Erw. bzw. 1,50/Kind
Sonderführungen für Gruppen EUR 18,00
Geführte Wanderung bzw. Kulturwanderung EUR 23,00

NÖ Card (unbeschränkter Eintritt, ausgenommen Lebendiges Handwerk bei Vorführungen und Sonderausstellungen + EUR 2,50)

Museums-Shop
Museumsmappe und andere schriftliche Informationen zum Mitnehmen, Postkarten, Literatur.
Erzeugnisse aus dem "Lebendigen Handwerk" (Kerzenständer, Lavendelsäckchen, geflochtene Körbe, gewebte Teppiche, Produkte aus Filz, Vasen).
Mineralien und Gestein aus dem Wienerwaldraum.

Gastronomie
mo''s Bistro im Ort

Ausflugsempfehlung
Geführte Wanderungen bzw. Kulturwanderungen

Regionalverbund
NÖ Card
Verkehrsinformationen
öffentlich : Öffentlich ab Wien: Bus

PKW : PKW ab Wien: Westautobahn - A1 Abfahrt Preßbaum, A21 Abfahrt Eichgraben oder B19 über Neulengbach

Hintergrundinformationen
anzeigen
Museumsverein
Fremdenverkehrs- und Verschönerungsverein Eichgraben (FVV), 3032 Eichgraben, Obmann Günther Puffer

Sammlungsgeschichte
Bescheidene Anfänge einer Sammlung gehen auf den Pfarrer Gerhard Anderle zurück. 1989 wurde mit Hilfe des Fremdenverkehrs- und Verschönerungsvereins Eichgraben ein Gebäude für die Sammlung von über 700 Objekten gefunden. Die Museumseröffnung erfolgte am 1. Mai 1991. 1999 übersiedelte das Museum in das neu sanierte und zu einem Kulturzentrum ausgebaute ehemalige "Fuhrwerkerhaus". Die Neueröffnung als "Wienerwaldmuseum" fand am 23. Oktober 1999 statt.

aktuelle Veranstaltungen
anzeigen

Museen außerhalb von  Eichgraben im Umkreis
anzeigen