zum Inhalt der Seite

Weinviertler Museumsdorf Niedersulz

 
Logo
Adresse
Niedersulz 250
2224 Niedersulz

Info-Telefon
02534 333

E-Mail
info@museumsdorf.at

Web
www.museumsdorf.atwww.facebook.com/Museumsdorf?ref=mf


Objektbestand
Ca. 22 ha (größtes Freilichtmuseum in Niederösterreich), 82 bauliche Objekte mit ca. 10.000m², knapp 30 Gärten/gestaltete Grünflächen: Weinviertler Baukultur vom späten 18. bis zum frühen 20. Jahrhundert; Bauernhäuser, Handwerker- und Kleinhäusler-Häuser, Stadel, Schuppen, Taubenkobel, Presshäuser, Kapellen, ein Pfarrhof, eine Mühle, Volksschule mit Lehrerwohnung und Schulgarten; Ökologisch bewirtschaftete thematische Gärten mit alten Sorten; Lebender Bauernhof; Handwerkervorführungen und Veranstaltungsangebot.

Öffnungszeiten
Mitte April-Mitte Okt: tägl. 9.30-18 Uhr (letzter Einlass 17 Uhr); Mitte-Ende Okt: tägl. 9.30-17 Uhr (letzter Einlass 16 Uhr)
ACHTUNG: Aufgrund von Corona können sich die Öffnungszeiten geändert haben. Bitte fragen Sie nach!

Besucherinformationen
anzeigen
Besucherservice
Menschen mit Gehbehinderungen u. RollstuhlfahrerInnen wird empfohlen eine Begleitperson mitzunehmen. Behindertenparkplätze und barrierefreie Toiletten im Eingangsfoyer u. Dorfwirtshaus vorhanden, Fahrstuhl im Eingangsfoyer.

Führungen Sa 14 Uhr, So/Fei 11 u. 14 Uhr oder für Gruppen nach Vereinbarung
Programmangebote für Erwachsenengruppen und Schulen/Kindergärten auf Anfrage.

Ein Höhepunkt ist der "Lebende Bauernhof" mit seinen Haustieren! Die Tiere dürfen gestreichelt werden, und man erfährt auch viel Wissenswertes über ihr Leben und ihre Haltung.

Hunde an der Leine willkommen!

Vermittlungsangebot vorhanden
Eintrittspreise
Erwachsene EUR 12,00
Kinder (bis 18 Jahre) freier Eintritt
Schüler, Lehrlinge, Studenten, Grundwehr- u. Zivildiener EUR 7,50
Senioren EUR 10,00
Saisonkarte: EUR 29,00
Führungskarte EUR 2,50
Spezialführung EUR 3,00
NÖ-Card (Einmaliger Eintritt frei)

Führungen:
Überblicksführung durch das Museumsdorf
Sa 14 Uhr, So u. Fei 11 u 14 Uhr
Kosten: EUR 4,00/Pers.
Dauer: ca. 60 Minuten

Betty Bernstein - Familienführung: "Neue Rätsel zu den Schätzen eines Weinviertler Dorfes um 1900"
Jeden 1. u. 3. So 15 Uhr
Kosten: EUR 4,00/Pers.
Dauer: ca. 60 Minuten

Programmangebote für Erwachsenengruppen und Schulen/Kindergärten auf Anfrage.
Führungen für Gruppen nach Vereinbarung.

Museums-Shop
Verkaufsartikel vorhanden: Bücher, Naturkosmetik, Produkte aus der Direktvermarktung, Keramik, Textilien, Souvenirs
an Wochenenden: Vinothek, Imkereiprodukte.

Gastronomie
Gastronomie im Haus: Das Dorfwirtshaus mit Gastgarten, Salettl und Kinderspielplatz bietet regionale und saisonale Hausmannskost. Angebote für Gruppen und Feste auf Anfrage.
Museumsvinothek (Sa/So/Fei 13-18 Uhr), Weinverkostung gegen Vereinbarung jederzeit möglich.

Ausflugsempfehlung
Liechtensteinschloss Wilfersdorf, Schlossmuseum Loosdorf, Staatzer Berg, Ruine Falkenstein, Eisenbahnmuseum "Das Heizhaus" in Strasshof, Nonseum Herrenbaumgarten

Regionalverbund
NÖ CardÖsterreichische BernsteinstraßeTopausflugsziele Niederösterreich
Verkehrsinformationen
öffentlich : Bahnhof Sulz/Museumsdorf oder Bushaltestelle Niedersulz (Linie 420 Richtung Zistersdorf)
PKW : Parkplätze vorhanden

weitere Angebote
Kindergeburtstag im Museumsdorf:
Das Museumsdorf Niedersulz bietet einen außergewöhnlichen Rahmen für Kindergeburtstage.
Neben einem spannenden Programm und Verkleidung mit typischen Kleidungsstücken von früher erwarten die Kinder zwei Spielplätze, der "Lebende Bauernhof" mit vielen Tieren und ein eigener Raum im historischen Ambiente für das Geburtstagskind und seine Gäste.
Anfrage und Buchung unter info@museumsdorf.at

Hintergrundinformationen
anzeigen
Rechtsträger
WMB Weinviertel Museum Betriebs GmbH

Museumsverein
Verein Freunde des Weinviertler Museumsdorfs Niedersulz, ZVR-Zahl: 198516469

Sammlungsgeschichte
Der Initiator des Museums ist der seit Mitte der 1960er Jahre als Kirchenrestaurator tätige Josef Geissler, der sich auch als heimatkundlicher Sammler betätigte. 1976 wurde unter seiner Leitung gemeinsam mit Dr. Richard Edl ein regionales Museum eingerichtet, das sich nach Übertragung mehrerer historischer Gebäude bald zum Freilichtmuseum entwickelte. Nach der Erweiterung des Areals und dem Aufbau weiterer Gebäude erfolgte am 10. November 1979 die Grundsteinlegung für das "Weinviertler Museumsdorf Niedersulz" durch Landeshauptmann Andreas Maurer.
Seit 2002 ist es Top-Ausflugsziel Niederösterreich, Mitglied der Österreichischen Bernsteinstraße und Mitglied der Region Südliches Weinviertel.
Anfang 2008 wurde der Betrieb des Museums von der Weinviertler Museumsdorf Niedersulz GmbH, einem Betrieb der Kultur.Region Niederösterreich GmbH, übernommen und infrastrukturell ausgebaut. Eröffnung eines neuen zeitgenössischen Eingangsgebäudes und eines Bauhofs mit Museumsdepot im Mai 2012.
2. Mai 2015: Neueröffnung Wagnerei-Stadel: Der Stadel aus dem Jahr 1913 gehört zur ehemaligen Wagnerei Halmschlag aus Hollabrunn und diente vor Ort als Lager für Rohmaterial und Halbfertigprodukte des Wagners. Er wurde komplett ins Museumsdorf übertragen und zeigt eine Auswahl von landwirtschaftlichen Wägen und Schlitten aus der Sammlung des Museumsdorfes.
Ende 2018 erfolgte die Eingliederung der Weinviertler Museumsdorfs Niedersulz GmbH in die NÖ Kulturwirtschaft-Holding.

Barrierefreiheit
anzeigen
Information zur Barrierefreiheit
teilweise barrierefrei

aktuelle Veranstaltungen
anzeigen

Museen außerhalb von  Sulz im Weinviertel im Umkreis
anzeigen