zum Inhalt der Seite

Passio - Kreuzweg und Passionsthemen

Ausstellungen Natur- und Kulturgeschichte
merken ein/aus

Termine und Beginnzeiten

09.04.2019 bis 26.07.2019

Information:

Gezeigt wird die Ausstellung "passio", die sich mit der Leidensgeschichte Jesu aus künstlerischer Sicht auseinandersetzt. Mit Exponaten von der Gotik bis zur Gegenwart wird ein breiter Bogen über viele Jahrhunderte Kunstgeschichte gespannt - das zentrale Thema der Passion Christi ist dabei das verbindende Element.

Die Passionsthemen werden an Hand zahlreicher, vom 14. bis ins 21. Jahrhundert stammender Objekte vorgestellt. Mittels eines durch die Museumsräume führenden Leitfadens werden die diesbezüglichen Museumsbestände aus der ständigen Ausstellung und des Depots präsentiert. Mit einem Heiligen Grab und Fastenkrippen werden auch Objekte des auf die Volksfrömmigkeit wirkenden kirchlichen Brauchtums in die Ausstellung einbezogen.

Zeitgenössische Formulierungen stammen von Oskar Höfinger, Ildikó Koller, Edith Mostböck-Huber, Sieghard Pohl und Karel Rechlík. Die meist auf das Wesentliche reduzierten Motive werden figurativ-gegenständlich oder abstrahiert, also gegenständlich nicht näher definiert, vorgetragen. Formale Struktur und BedeutungsgehaIt gehen eine Symbiose ein, um dem Leiden Christi Evidenz und Gültigkeit zu verschaffen sowie den in der Anschauung sich offenbarenden Sinn bewusst zu machen.

Im wieder eingerichteten Paramentenraum werden Pretiosen der Textilsammlung sowie ein auf die Leidensthematik bezogener, mit Passionsmotiven ausgestatteter Trauerornat aus dem St. Pöltner Domschatz ausgestellt.

Veranstaltungsort:

Diözesanmuseum St. Pölten

Kontakt:

Adresse
Domplatz 1
3100 Sankt Pölten

Info-Telefon
02742 324331

E-Mail
dz.museum@kirche.at

Web
www.dz-museum.at
Öffnungszeiten
Wegen Umbau: 9.4.-31.5.: Di/Mi/Fr 9-12 u. 13-15 Uhr, Do 9-12 u. 13-17 Uhr


zum Veranstalter