zum Inhalt der Seite

Sehnsucht nach der Heimat - Denkmäler entlang der Grenze

merken ein/aus

Termine und Beginnzeiten

03.04.2022 bis 26.10.2022

Information:

Die Trauer über den Verlust der Heimat, das Trauma der Vertreibung und die Sehnsucht nach der Heimat bewog die Vertriebenen vieler Ortschaften Denkmäler auf der österreichischen Seite der Grenze mit Blick auf das Heimatdorf, die Heimatstadt zu errichten.

Bei meinen Recherchen für diese Sonderausstellung konnte ich mit einigen Vertriebenen bzw. ihren Kindern Gespräche führen, die mir bewusst machten, wie wichtig für sie diese Denkmäler sind.
Man hat sie nicht nur aus der Heimat vertrieben, sondern die meisten haben den Eindruck, dass sie auch aus der Geschichte vertrieben wurden. Ihr Anliegen, die Vertreibung als Unrecht anzuerkennen bzw. zu bezeichnen, wird weder von der Politik, noch von der Wissenschaft oder den Medien wahrgenommen.
Natürlich kann man das nicht verallgemeinern, jedoch wurde erst im Jahr 2019 die Errichtung eines Denkmals im Schatz (Kellergasse) von Wulzeshofen verhindert.
Einige erzählten auch, dass es gar nicht so einfach war, die Errichtung ihres Denkmals durchzusetzen, aber andere berichteten von der vollen Unterstützung durch Gemeinden und Behörden. Finanziert wurden sie von den Vertriebenen-Ortsgruppen in Österreich und Deutschland.

Veranstaltungsort:

Südmährisches Heimatmuseum Thayaland

Kontakt:

Südmährisches Heimatmuseum Thayaland

Adresse
Stadtplatz 17
2136 Laa an der Thaya

Info-Telefon
0676 7536902 (Obfrau Fr. Appel)

E-Mail
b.appel@aon.at

Web
www.suedmaehrischesheimatmuseum.at
Öffnungszeiten
April-Okt: So/Fei 14-18 Uhr; Gruppen (ab 8 Pers.) jederzeit nVA
ACHTUNG: Aufgrund von Corona können sich die Öffnungszeiten geändert haben. Bitte fragen Sie nach!


zum Veranstalter