zum Inhalt der Seite

Hollabrunn im Mittelalter - Der WILDE Osten

Ausstellungen Natur- und Kulturgeschichte
merken ein/aus

Termine und Beginnzeiten

03.04.2022 bis 01.11.2022

Information:

Um das Jahr 1050 wurde das Weinviertel von Bayern aus besiedelt. Ganze Karawanen von Landsuchenden drängten damals in den Osten. Schon wenige Jahrzehnte später überzogen die neugegründeten Dörfer samt mächtigen Burganlagen das fruchtbare Land wie ein enges Geflecht. Aus unterschiedlichen Gründen wurden etwa zwei Drittel dieser mittelalterlichen Orte in den folgenden Jahrhunderten wieder verlassen. Die Entdeckung von insgesamt elf ?versunkenen? Dörfern rund um Enzersdorf im Thale sorgte bundesweit medial für Aufmerksamkeit.

Die Ausstellung begibt sich nun auf die Spurensuche nach mittelalterlichen Wüstungen im Raum Hollabrunn. Sie macht einige dieser Orte mithilfe von Luft-Laserscans, zwei- und dreidimensionalen Rekonstruktionen und eines eigens produzierten Kurzfilms wieder sichtbar.

Veranstaltungsort:

Stadtmuseum "Alte Hofmühle", Hollabrunn

Kontakt:

Stadtmuseum "Alte Hofmühle"

Adresse
Mühlenring 2
2020 Hollabrunn

Info-Telefon
02952 20127
0664 73945274 (Ing. Altmann)
0676 4223237 (HR Prof. Dr. Bezemek)

E-Mail
museum.altehofmuehle@gmx.at

Web
www.stadtmuseum-hollabrunn.atwww.hollabrunn.gv.at
Öffnungszeiten
April-Allerheiligen: So/Fei 9.30-12 Uhr u. nV; Gruppen nV (telefonisch)
ACHTUNG: Aufgrund von Corona können sich die Öffnungszeiten geändert haben. Bitte fragen Sie nach!


zum Veranstalter